Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Besser organisieren schafft mehr Produktivität

Besser organisieren schafft mehr Produktivität

Referent Ingo Körner (2.v.l.) stellte die Lean-Methode bei der Firma Bassenberg & Schwarting vor. Robert Bassenberg (3.v.l) und Maike Tschukas-Hennings gaben interessante Einblicke in die Zusammenarbeit ihrer Firmen.

Leanmethode Thema bei Erfolgreich am Markt

Rodenkirchen. Zeit ist Geld, dieser Spruch hat nach wie vor Gültigkeit im Wirtschaftsleben. Deshalb ist Schnelligkeit ein bedeutender Erfolgsfaktor. Prozesse und Produktion werden wenn möglich standardisiert und automatisiert und die Digitalisierung beschleunigt diese Entwicklung in noch nicht absehbarer Weise. Doch nicht für jeden Arbeitsvorgang reicht Schnelligkeit für den Erfolg aus. Beim Verkaufen, Beraten, ganz generell bei individuellen Anforderungen der Kunden ist vor allem Organisation gefragt, damit es nicht zum Arbeitsstau im Unternehmen kommt.

Wie Lösungen aussehen können, damit alles im Fluss bleibt, stellte Referent Ingo Körner bei „Lean – Mehr Wertschöpfung durch effiziente Organisation“ vor. Der Fachmann für effizienten Ressourceneinsatz aus Oldenburg zeigte bei „Erfolgreich am Markt“, der monatlichen Veranstaltungsreihe der Wirtschaftsförderung Wesermarsch GmbH, dass durch falsche Prozessgestaltung Druck, Hektik, Fehler und Frust entstehen und der Kunde dabei fast in Ver- gessenheit gerät. „Durch Multitasking – also der Versuch, Überlastung zu kompensieren indem verschiedene Dinge gleichzeitig erledigt werden – führt letztlich zu 40 Prozent Mehraufwand“, so Körner.

Eine ursächliche Quelle für Verschwendung von Arbeitsressourcen sind Störungen durch schlecht geregelte Kommunikation. Mal ist es die Telefonanlage, die ungezielt Anrufe an alle Mitarbeiter weiterleitet, mal ist es die elektronische Post, die Verwirrung erzeugt, weil sie Nachfragen provoziert. „Im Durchschnitt werden Mitarbeiter alle acht Minuten aus ihren eigentlichen Aufgaben herausgerissen, dadurch entstehen enorme Zeitverluste und Bestände können sich aufbauen“, weiß Körner aus dem Alltag der Betriebe zu berichten. Diese ergeben sich auch, wenn Befugnisse für Entscheidungen so verteilt sind, dass lange Wartezeiten provoziert werden, nichts fließt mehr.

„Durch Lean sind Ressourcenersparnisse von bis zu 50 Prozent möglich“, ist Körner überzeugt. Praktisch ermitteln lässt sich das durch direktes experimentieren am Arbeitsplatz. Eine Empfehlung: die Mitarbeiter in Teams Aufgaben lösen lassen. Denn „keiner hat die besseren Ideen für Veränderung als derjenige, der es macht“. Und wer sich Zeit für Lean nähme, verschaffe sich im Ergebnis mehr Zeit für wertschöpfende Tätigkeit, so der Experte. Da der Kunde heute immer anspruchsvoller werde und der Wettbewerbsdruck durch den Online-Handel steige sei den Unternehmen eine ressourcenkritische Betrachtung ihrer Prozesse anzuraten. So könne die dringend benötigte Zeit durch deutlich mehr Produktivität freigesetzt werden. Und angesichts des Fachkräftemangels verspricht die Leanmethode auch, dass das kostbare Kreativpotenzial der Mitarbeiter sinnvoller als bislang zum Einsatz kommen kann, weil sie selbständiger und eigenverantwortlicher ihre Aufgaben abarbeiten.

Gastgeber des Abends war die Bassenberg & Schwarting GmbH aus Rodenkirchen. Das Unternehmen ist mit seinen rund 100 Mitarbeitern über verschiedene Standorte in ganz Deutschland präsent, wenn es um das Thema Gerüstbau geht. 70 Prozent aller Aufträge betreffen Industriegerüstbau, Großprojekte, wie z.B. ganze Schiffe, Gebäude, Brücken oder Wetterschutzdächer. Selbst im Offshorebereich ist die Firma bei der Errichtung von Windparks zuhause. Eine enge Zusammenarbeit besteht zur Firma Planen Service Nord, die mit 40 Mitarbeitern ein Spezialist für Gerüstplanen ist.

Kontakt: Ingrid Marten Wirtschaftsförderung Wesermarsch GmbH Tel. 04401 – 99 69 08; marten@wesermarsch.de

Zurück

Copyright 2018 Wirtschaftsförderung Wesermarsch. All Rights Reserved.
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Erlebnis anzubieten und unsere Online-Präsenz Ihren Präferenzen anzupassen. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen oder wissen wollen wie Sie diese deaktivieren und/oder wie Sie Ihre Zustimmung verweigern können, lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung. Mit Schließung dieses Banners oder der weiteren Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen
OK!