Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Nils Siemen wird Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung

Nils Siemen wird neuer Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung

v.l. Nils Siemen, Marcel Schmikale, hinten v.l. Thomas Brückmann, Hans-Dieter Beck, Jens Wrede

40jähriger kommt von Ostfriesland an die Weser

Moormerland/Brake. Die Position des Geschäftsführers der Wirtschaftsförderung Wesermarsch wird zum 1. Januar 2019 Nils Siemen bekleiden. „An der Aufgabe reizen mich besonders die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten“, sagt Siemen und hat dabei unter anderem die Bereiche Standort- und Tourismusmarketing, Unternehmensbetreuung und Fachkräftesicherung im Blick. Ein Trumpf, den er dabei immer wieder ausspielen kann, ist die Wesermarsch an sich: „Wir finden hier eine lebens- und liebenswerte Naturlandschaft vor, die Familien und Arbeitnehmern eine Heimat mit Perspektive bietet und Sitz zahlreicher, spannender Betriebe ist. Das reiche Angebot an Gewerbeflächen bietet viel Potenzial für Existenzgründer und die Ansiedlung von Unternehmen.“ Diese Standortvorteile gelte es künftig noch bekannter zu machen. Zugute kommen Nils Siemen, der zuletzt in der Gemeinde Moormerland die dortige Wirtschaftsförderung aufgebaut hat, vor allem seine Erfahrungen, die er bei der Wachstumsregion Ems-Achse e.V. sammelte. Besagte Ems-Achse wurde 2006 als Bündnis von Unternehmen, Kommunen, Bildungseinrichtungen, Kammern und Verbänden in ganz Ostfriesland, im Emsland und in der Grafschaft Bentheim ins Leben gerufen und hat sich seither äußerst erfolgreich der Profilierung einer gemeinsamen Wirtschaftsregion bei gleichzeitiger Stärkung des Wirtschaftswachstums und Schaffung von zusätzlichen Arbeitsplätzen verschrieben. Dieses Wissen kann Siemen optimal an seiner neuen Wirkungsstätte einbringen. Konkrete Ideen hat er schon viele aber, betont er: „Im ersten Schritt möchte ich mit den Mitarbeitern der Wirtschaftsförderung sowie den Vertretern der Unternehmen und Kommunen sprechen und gemeinsam die Prioritäten festlegen. Auf dieser Basis werden wir dann die Maßnahmen entwickeln und umsetzen.“ Denn auf der Grundlage einer konstruktiven Zusammenarbeit lasse sich der Bedarf optimal darstellen und der größtmögliche Erfolg erzielen.
Ins kalte Wasser muss Nils Siemen dabei nicht springen, denn Noch-Geschäftsführer Jens Wrede, der die Wirtschaftsförderung Wesermarsch zum Jahresende auf eigenen Wunsch verlässt, wird sich im Dezember mit seinem Nachfolger intensiv austauschen. Wrede, der nicht zuletzt der Familie wegen seine Zelte in der Wesermarsch abbricht und beruflich wieder gen Heimat in Richtung Harburg zieht, blickt zufrieden zurück: Vieles in der Wesermarsch sei auf einem guten Weg – nicht zuletzt dank der guten Zusammenarbeit auf den verschiedenen Ebenen. „Unterstützung hat man hier von allen Seiten“, so Wrede. Eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft hat er jetzt auch noch selbst zum erfolgreichen Abschluss gebracht: Die Kooperationsvereinbarung über die Einrichtung einer gemeinsamen Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft zwischen der Wirtschaftsförderung Wesermarsch GmbH und dem Landkreis Friesland mit Sitz in Brake.

Zurück

Copyright 2018 Wirtschaftsförderung Wesermarsch. All Rights Reserved.
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Erlebnis anzubieten und unsere Online-Präsenz Ihren Präferenzen anzupassen. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen oder wissen wollen wie Sie diese deaktivieren und/oder wie Sie Ihre Zustimmung verweigern können, lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung. Mit Schließung dieses Banners oder der weiteren Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen
OK!